Es gilt, möglichen Benachteiligungen der Flüchtlinge durch Beratung und Hilfe mit fachkundigem Rat entgegenzutreten. Mit zu Unrecht ergangenen Ablehnungs – und Einstellungsbescheiden, Leistungskürzungen und anderem ‚ideenreichem‘ Behördenhandeln sind die Flüchtlinge und ihre engagierten BetreuerInnen im Dickicht schier unübersehbarer Vorschriften und Gesetze völlig überfordert. Seit zwei Jahren beschäftige ich mich mit dem Asylrecht und bin auch heute noch wiederholt sprachlos, wenn gegenüber den Asylbewerbern seitens der Verwaltung versucht wird, neue Barrieren aufzubauen.

Mit intensivem Einsatz kann hier doch im bestehenden Rechtsstaat, meist oder nur mit gerichtlicher Hilfe, Vieles zum Guten gewandelt werden, denn schließlich gelten die bestehenden Rechte, obwohl dies wiederholt von Entscheidungsträgern mißachtet wird, auch und gerade für Flüchtlinge.

Ihr Ansprechpartner

Ernst Dietzfelbinger
Rechtsanwalt Ernst Dietzfelbinger